Kapuzinerinnen Kloster St. Klara


Direkt zum Seiteninhalt

Wer wir sind


Offen für den Anruf Gottes, zurückgezogen in der Kontemplation und solidarisch in der Aktion

Gemeinschaft und Ausrichtung

Unser Kloster liegt am Dorfrand in einer Mulde am Fusse des Stanserhorns. Als Gemeinschaft von 16 Schwestern zwischen 39 und 91 Jahren teilen wir unser Leben und unseren Glauben. Wir gehören wie die anderen 12 Kapuzinerinnenklöster der Schweiz dem dritten regulierten Orden des heiligen Franziskus von Assisi an.

Zu Beginn des 17. Jahrhunderts legten zwei Stanserinnen den Grundstein für unser Kloster. Was die Schwestern damals faszinierte, bewegt uns heute genauso: Ein Leben nach dem Evangelium, auf den Spuren von Franziskus und Klara, ein Leben, das gegenüber dem Anruf Gottes offen ist, zurückgezogen in der Kontemplation und solidarisch in der Aktion.

Gestaltung des Lebens im Alltag

In erster Linie verstehen wir unser Ordensleben als Dasein vor Gott. Es schafft Raum für Anbetung, Lob, Bitte, Dank: im Stundengebet, in der Eucharistiefeier, in der Schriftlesung und Meditation.

An Festtagen musizieren wir in der Liturgie mit verschiedenen Instrumenten. Durch unser Schöpfen aus der Quelle des Lebens bei Gebet und Arbeit möchten wir in die Gesellschaft hineinwirken und auf wesentliche Werte aufmerksam machen. Unseren Alltag gestalten wir bewusst einfach.

Die Einfachheit lässt uns wahres Leben entdecken. Jede Schwester soll ihre Gaben und Fähigkeiten entfalten können. Zu unserem Grosshaushalt gehört nebst der üblichen Hausarbeit der Gemüse- und Blumengarten und die Schneiderei der eigenen Ordenskleider; und wir legen grossen Wert auf die Pflege der kranken und betagten Schwestern. In unserer Gemeinschaft sind auch Frauen willkommen, die innerlich zur Ruhe kommen möchten, um sich in Gott neu zu finden. Diese Gäste sind beim Gebet und beim Essen unter uns Schwestern.

Seit der Gründung erfüllten die Schwestern den Auftrag der Mädchenbildung. Unsere Schule wurde bis 1988 geführt. Heute wirken Menschen mit sozialen Berufen in diesem vermieteten Gebäudetrakt. Da das Apostolat der Schule dem Kloster bei der Gründung zugewachsen war, sind wir auch heute für neue Aufgaben offen.

Ausbildung zum Ordensleben in Gemeinschaft

Wenn eine Frau sich nach intensiver innerer Auseinandersetzung ernsthaft für ein Ordensleben bei uns interessiert, wünschen wir, dass sie eine Lehre oder ein Studium abgeschlossen und einige Lebenserfahrungen gesammelt hat, denn das trägt wesentlich zum Fundament für das Ordensleben bei. Wir gestalten die Ordensausbildung im Team.

Die Ansprechperson ist die Frau Mutter. Auf die Annäherungszeit der Kandidatur folgt der Eintritt in die Gemeinschaft. Mindestens ein Jahr lernt die Frau unser Leben als Postulantin kennen. Dann bekommt sie das braune Ordensgewand und setzt sich im Noviziat tiefer mit dem Evangelium, der franziskanischen Lebensregel, den Gelübden „Armut“, „Gehorsam“ und „Ehelosigkeit“ auseinander.

Mit der zeitlichen Profess legt die Schwester diese Gelübde für mindestens drei Jahre ab und bindet sich für diese Zeit an Gott und an die Gemeinschaft. Danach ist sie zur freien Lebensentscheidung eingeladen, die sie in der feierlichen Profess kundtut.

Neue Mitglieder sind willkommen

Hast du Sehnsucht nach mehr Leben und bist du innerlich bewegt von der Frage nach Gott? So erwäge ein Wagnis: Komm und sieh! In aller Freiheit bist du eingeladen, unser Gast zu sein.

Kapuzinerinnen
Kloster St. Klara
St. Klararain 2
6370 Stans

Tel. 041 619 08 10
Unsere Konto bei der NKB: CH79 0077 9014 0158 1270 4









Home | News/Infos | Klostergemeinschaft | Wer wir sind | Kloster Blog | Angebote 2017 | Spiritualität | Berufung | Geschichte | Gottesdienste | Wo wir sind | Links | 400 Jahre St. Klara | Kontakt | Freundeskreis (FKS) | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü