Kapuzinerinnen Kloster St. Klara


Direkt zum Seiteninhalt

Sinn und Zweck

Freundeskreis (FKS)

Freundeskreis Kloster St. Klara (FKS)

Sinn und Zweck des Vereins und mögliche Aktivitäten

Der Verein will allen, die dem Kloster St. Klara gut gesinnt sind, eine Plattform bieten. Diese Plattform bildet einen äusseren Kreis um die Klostergemeinschaft und unterstützt, organisiert und erleichtert jede Form von Aktivität zugunsten der Klostergemeinschaft.

Engagiert für das Kloster St. Klara

In der Bevölkerung gibt es Menschen, die gerne bereit sind, finanzielle Beiträge zugunsten der Klostergemeinschaft zu leisten, sonst aber keine weiteren Verpflichtungen übernehmen wollen.

Andererseits gibt es Personen, die keine finanziellen Beiträge leisten können, aber gerne bereit wären, sich zugunsten der Klostergemeinschaft zu engagieren.

Der Verein möchte Frauen und Männer aus nah und fern zusammenbringen, denen der Erhalt der Klostergemeinschaft St. Klara am Herzen liegt, und ihnen geeignete, den Gegebenheiten entsprechende Einsatzfelder vermitteln. Der Verein bietet der Bevölkerung verschiedene Möglichkeiten, ihre Zuneigung zum Kloster St. Klara zu konkretisieren.

Leben und Glauben teilen

Als franziskanische Gemeinschaft möchten die Schwestern ihr Leben und ihren Glauben mit einem äusseren Kreis teilen. Der Verein hilft dem Kloster St. Klara, dass Frauen und Männer, die sich für das spirituelle, kulturelle und musikalische Leben der Klostergemeinschaft interessieren, Möglichkeiten der Teilnahme erhalten. Insbesondere möchte der Verein die Klostergemeinschaft von organisatorischen und administrativen Arbeiten, die Anlässe und Aussenkontakte mit sich bringen, entlasten.

Franziskanisches Miteinander

Informell besteht bereits jetzt ein Freundeskreis für das Kloster St. Klara. Diese einzelnen Freundinnen und Freunde kennen sich noch nicht. Der Verein möchte diese Personen zusammenbringen und ihnen eine Organisationsform und ein Beziehungsnetz bieten, damit die einzelnen ihre Sympathie oder ihre Beiträge – seien das Arbeitseinsätze, organisatorische oder administrative Einsätze oder Geldspenden – zugunsten der Klostergemeinschaft bekunden oder leisten können.

Unterstützung der Gemeinschaft

Die Klostergemeinschaft St. Klara ist von der Organisation und von den Statuten her autonom. Die Schwestern des Klosters leben eine stabilitas loci. Das heisst, es gibt keinen Wechsel der Schwestern von Kloster zu Kloster, wie es bei den Kapuzinerbrüdern innerhalb der Schweizerprovinz Brauch ist. Das Kloster St. Klara bleibt somit bestehen, solange es Schwestern hat, die eine Klostergemeinschaft führen. Der Verein beurteilt die Klostergemeinschaft St. Klara als äusserst wertvoll und wichtig für das kulturelle und spirituelle Leben in Nidwalden. Er will eine Lobby bilden für den Erhalt dieser Gemeinschaft.

Interesse an intakten historischen Gebäuden und Kulturgütern

Das ganze Klosterareal besteht aus intakten sehr wertvollen historischen Gebäuden aus verschiedenen Zeitepochen. Der Verein möchte einen Beitrag leisten zur Erhaltung der Kulturgüter in den Räumen des Klosters und zur Erhaltung der Klosteranlage. Der Unterhalt dieses Areals ist zum Beispiel schon vom baulichen Aspekt her sehr kostenintensiv. Der Verein soll Möglichkeiten finanzieller Unterstützung bieten, damit das Kloster bauliche Massnahmen treffen und Aktivitäten spiritueller und kultureller Art über das Notwendigste hinaus realisieren kann.

Home | News/Infos | Klostergemeinschaft | Wer wir sind | Kloster Blog | Angebote 2017 | Spiritualität | Berufung | Geschichte | Gottesdienste | Wo wir sind | Links | 400 Jahre St. Klara | Kontakt | Freundeskreis (FKS) | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü